mit Fehler-Möglichkeits- und Einfluss-Analyse
Was ist FMEA?
   FMEA in sechs Schritten
Betrachtungstiefe
Strukturanalyse
Funktionsanalyse
Fehleranalyse
Risikoanalyse
Optimierung
Ein Produkt

Schon bei der ersten Idee für ein neues Produkt wird über mögliche Risiken im Design und im späteren Herstellungsprozess nachgedacht. Am Ende muss alles stimmen.
Die Erwartungen des Kunden werden getroffen.
Sicherheits- und Umweltaspekte sind erfüllt.
Funktion, Form und Stabilität können zuverlässig in Serie gefertigt werden.
FMEA

Fehler Möglichkeits- und Einfluss Analyse ist eine anerkannte Methode zur systematischen Erarbeitung und Dokumentation von Risiken in den verschiedenen Phasen eines Produktzyklus, vom Konzept bis zur Serienfertigung. FMEA hilft bei der Priorisierung von erkannten Risiken und bietet die Grundlage für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess.
Gewachsen aus den Anforderungen der Raumfahrt an die Zuverlässigkeit der Systeme ist FMEA
seit zwei Jahrzehnten auch in der Automobilherstellung und der Medizintechnik ein fester Bestandteil
der Qualitätssicherung, der in der Zertifizierung nach der jeweiligen Norm verankert ist
(ISO IATF 16949 bzw. ISO 14971).


Der Weg

Die Vorgehensweise zur FMEA lässt sich in sechs Schritten beschreiben. Einer Systemanalyse bestehend aus der Definition der Betrachtungstiefe (1), Strukturanalyse (2) und Funktionsanalyse (3) des Produktes folgt die Fehleranalyse (4) formuliert als Abweichungen zu den spezifizierten Funktionen. Ein Team bewertet das  Risiko der Fehler anhand von  Bewertungen für Bedeutung, Auftreten und Entdeckung (5) und definiert für hohe Aufgabenpriorität  Maßnahmen zur Risikoreduzierung (6). Neue Erkenntnisse im Produktlebenszyklus werden in der klaren Form der FMEA Dokumentation zukünftig hinzugefügt.
 
Leistungen
Kompetente und aktive Unterstützung im Bereich FMEA

branchenübergreifend für Entwicklung und Produktion mit Schwerpunkt Halbleiter, Metallverarbeitung, Luft- und Raumfahrt in Form von


Training

von der reinen methodischen Lehre bis zur Erarbeitung von produktiven Daten im Unternehmen vom Managementaufsatz bis zum FMEA Team.
von der reinen methodischen Lehre bis zur Erarbeitung von produktiven Daten im Unternehmen
vom Managementaufsatz bis zum FMEA Team
von der Entwicklung bis zur Serienfertigung
IATF 16949 konform
Moderation
projektbegleitend in Entwicklung und Produktion
in ausgewählten FMEA Sitzungen
Coaching
von FMEA Verantwortlichen vor Ort
FMEA Strategie
Unterstützung bei der Implementierung von FMEA Abläufen im Unternehmen inklusive Reporting und Review innerhalb des PDCA Kreislaufs im Sinne von EFQM
FMEA Software Integration und Datenbankstrukturierung
Bevorzugt begleite ich den FMEA Prozess einen Teil des Weges mit, um die methodischen Ansätze im jeweiligen Umfeld mit Leben zu füllen.
Berechnung von FIT-Raten
für elektronische Schaltkreise gemäß den Zuverlässigkeitshandbüchern:
SN29500,
MIL-HDBK 217,
IEC TR 62380, ISO 61709.
 
Profil
Seit Oktober 2008

Unternehmensberaterin rund um FMEA und Zuverlässigkeit


2005

Projektleitung

einer internationalen Zusammenarbeit zur Konsolidierung der FMEA Vorgehensweise innerhalb des Konzerns mit Priorität auf die Produktionsstandorte. Ein Ergebnis dieser Arbeit ist ein zentraler FMEA Server, auf dem die FMEA Datenbanken der Standorte administriert werden. Die enge Zusammenarbeit mit PLATO hat eine klare Vorliebe für die SCIO Produktfamilie zur Folge.


FMEA Moderatorin / Methoden- und Applikationstrainerin:

unter Anwendung unterschiedlicher FMEA Software
im eigenen Konzern und in anderen Unternehmen in den Bereichen:
Halbleiter Produktion und Entwicklung
Beschichtungsprozesse für die Automobilindustrie
Luft- und Raumfahrt
2005

EFQM Assessorin

Bewertung des eigenen Produktionsstandortes im EFQM Assessorenteam


1994 -2008

Leiterin des Physikalischen Fehleranalyselabors

einer Halbleiterfertigung: Schwerpunkt war die Gestaltung und Umsetzung des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses zur Steigerung der Produktqualität Hand in Hand mit Ingenieurs- und Fertigungsabteilungen. Das bis zu zehn Mitarbeiter umfassende Fehleranalyseteam unterstützte den eigenen Standort, der innerhalb des Konzerns hohes Ansehen für seine Qualität genoss.
 
Kontakt
Für Anfragen und  Angebote wenden Sie sich bitte an


Dr. Britta Maid
Diplom Physikerin

Tel         +49 (0)7031 87 91 99
Mobile   +49 (0)171 939 24 23

Würmstr.10
71065 Sindelfingen

bmaid(at)fmea-compact.de
 
Referenzen
böDIDesign Industrie- & Mediendesign
AIM-IR Infrarot Module GmbH  Entwicklung und Fertigung von Infrarotdetektoren und Stirling Kühlern
BBQ Bildung GmbH   SIA Schüler Ingenieur Akademie (Start 2000 Plus) und andere Bildungsprojekte
Dialog Semiconductor GmbH  Mixed Signal Integrated Circuit Entwicklung
PLATO AG Lösungen für die Optimierung  von Unternehmensprozessen im Bereich Engineering, Compliance und Qualitätsmanagement
TC CW/BB Technologie Netzwerk Calw-Böblingen -  Der Beratungsservice für Technologie Unternehmen
 

Diese Seite verwendet Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.

Datenschutzerklärung Akzeptieren